Impressionen Ausstellung INDIA

Ausstellung: INDIA

“INDIA”

Ausstellung vom 11.10.2015 bis 11.11.2015

Galerie Fine Arts  - Freising

VERNISSAGE IST AM sonnTAG,

DEN 11.10. UM 13.00 UHR

 

Ich freue mich über Euren Besuch.

 

FINE ARTS 

General v. Nagel-Straße 10 

85354 Freising 

info@fine-arts-gr.de

www.fine-arts-gr.de

Ausstellung 2014

Vom 28.05.2014 bis 28.06.2014 stelle ich meine neuen Werke vor - 

wiederum in der netten, kuscheligen Galerie von Simone Kurth in Freising.

 

” LOOK “

Vernissage ist am Samstag,

den 31.05. um 13.00 Uhr

 

Ich freue mich über Euren Besuch.

 

FINE ARTS 

General v. Nagel-Straße 10 

85354 Freising 

info@fine-arts-gr.de

www.fine-arts-gr.de

 

 

 

Artikel SZ Freising

Artikel Moosburg TV

Stein, Tusche, Rost im Cafe Melange in Freising! Die perfekten Zutaten für außergewöhnliche Kunstimpressionen der Künstlerin Ricarda Kinnen, die derzeit im Cafe Melange in Freising zu sehen sind. Nach der letzten erfolgreichen Ausstellung vergangenen Herbst in der galerie fine-arts ist die Wahlmünchnerin erneut mit ihren fantastischen Acryl/Mischtechnik-Werken in Freising präsent.

pastedGraphic.pdf

Foto: Volker Brockhaus

Ihre aktuelle Ausstellung nennt sie „Stein, Tusche, Rost“. Der Name ist Programm. Denn genau diese Materialien in Verbindung mit Acrylfarben verwendet sie für ihre teils sehr poetisch wirkende und farbenprächtige Bildgestaltung. So entstehen fantastische Spannungsverhältnisse zwischen den Materialien. Der Betrachter wird förmlich auf eine fantasievolle Reise geführt, bei der sowohl Großstädte, zum Beispiel beim Bild „Downtown“, als auch verschiedene Landschaften, Himmelseindrücke und vor allem vielfältige Farbspiele auftauchen. Das verbindende Element, so Ricarda Kinnen, zwischen all den Materialien ist die Acrylfarbe! Um diese Bildkomposition zu erreichen verwendet sie Anfangs Marmorsteinmehl mit Acrylbinder, später Rostspuren, die sich aus Eisenpigmenten ergeben, und mit Oxidationsmitteln und Wasser vermengt entsprechende Rosteffekte ergeben. Abschließend trägt sie Acryl, Tusche, Ölfarben oder Kreide auf die Bilder auf, um eben diese starken Farbakzente zu erreichen, die ihre Bilder auszeichnen.
Zur Kunst fand die 1966 in Hamburg geborene und in München aufgewachsene Künstlerin schon im Kindesalter, fand über erste Zeichnungen mit Bleistift sehr schnell zur farbigen Malerei, so dass ein intensives Spannungsverhältnis und Kontraste vor allem bei starken Farben sich bei ihr entwickeln konnten. Neben der Malerei ist sie zudem als Songwriter, Vocalcoach, Sprecherin und Sängerin unter anderem bei String of Pearls bekannt und lebt in München als frei schaffende Künstlerin.

 

SteinTuscheRost – Artikel zur Ausstellung

„Steintuscherost“ von Ricarda Kinnen

Ausstellung im Caritas Zentrum Freising „Cari Melange“

„Das Wunderbare am Malen ist, dass, im Gegensatz zum Singen, die innere Stimme laut ist, aber die Äußere ganz still.“, so Ricarda Kinnen.

Seit mehr als 20 Jahren widmet Ricarda Kinnen sich der darstellenden Kunst in Form von Gesang, Tanz und Schauspiel, so erfolgreich, dass sie als Backgroundsängerin für Dionne Warwick, Udo Jürgens und Gloria Gaynor gearbeitet hat. Vor einigen Jahren entdeckte sie die bildende Kunst für sich und somit auch viel mehr und neue Ausdrucksmöglichkeiten. Neben dieser sehr expressiven Präsenz in der Kunstszene, widmet sich Kinnen komplementär dazu seit Jahren ihren Kunstwerken, der „stillen Kunst“.

Um einfache Malerei handelt es sich aber nicht. Die Werke entstehen durch einen komplexen Arbeitsprozess, in  dem viele verschiedene Materialien zum Einsatz kommen.. So wird als Erstes Marmorsteinmehl mit Acrylbinder vermengt. Die vermischten Arbeitsmittel werden auf die Leinwand aufgetragen. Um die typischen Rosteffekte ihrer Werke herzustellen, werden Eisenpigmente mit Oxidationsmittel vermengt und so oft mit Wasser benetzt bis der gewünschte Rost- und Farbeffekt entstanden ist. Anschließend bemalt die Künstlerin die, durch  Aufreißen des Marmorsteinmehls, reliefartige, unbeständige Oberfläche mit Tusche, Ölkreiden, Acryl- und Ölfarben  Nachdem Ricarda Kinnen das Kunstwerk mit bloßen Händen und Bienenwachs poliert  und somit die eingeschlossenen Kiesel zum Glänzen gebracht hat, ist die Arbeit vollendet.

Und diese kann sich sehen lassen, denn die Bilder bestechen nicht nur durch ihre Vielschichtigkeit und dem Spannungsverhältnis  zwischen hartem Stein und rotem Rost gegenüber dynamischen Tuschestrichen und Farbe, sondern auch in der Varianz ihrer Formen. Mal sind es weiche Farben und Muster, man könnte die Kunstwerke als Licht und Farbspiele bezeichnen, ein anderes Mal sind harte abstrakte Formen vertreten. Unterschiedlicher könnten Ricardas Werke nicht sein, so wirkt das Werk „Provence“ lediglich durch schwache türkise Tusche auf Steinmehl auf den Betrachter und lädt zum Träumen ein, ganz anders dagegen hebt sich das Werk „Korallen“ hervor. Auf die Leinwand wurde mit Acrylfarbe und Tusche mit dynamischen Strichen und kontrastreichen Farben eine abstrakte, bunte Figur gezeichnet, die man sich wunderbar in einem farbenprächtigen Riff vorstellen kann. Die Spannung zwischen Beständigkeit und Vergänglichkeit, zwischen Statik und Agilität lädt den Betrachter zu immer neuen Sinneserlebnissen, Gedanken und Vorstellungen ein

Die meisten ihrer Werke sind in einer angenehmen Schlichtheit gehalten, doch gerade das bewirkt eine stille Ästhetik. Einfache Formen und minimalistischer Farbgebrauch strahlen, ergänzen sich gegenseitig und lassen viel Platz für Interpretationen, Assoziationen und vielleicht auch für Träumereien.

 

Besuchen Sie die Austellung im Cari Melange

Vimystraße 3, 85354 Freising

Ausstellung vom

31.01.13 – 21.03.13
Vernissage am 31.01.13 ab 15Uhr

 

 

Rezension über Ausstellung “SteinTuscheRost”

Ausstellung “SteinTuscheRost”

Downtown

 

FINE ARTS 

General v. Nagel-Straße 10 

85354 Freising 

info@fine-arts-gr.de

Ausstellung vom 

17.10.12 – 17.11.12                       

 

18.Oktober   Vernissage  ab 18 Uhr

 

 

Online-Kritik zur Ausstellung “Innere Welten”

Vernissage 2011

Vernissage am 10.08.11. in der Galerie Fine Arts in Freising
Eine sehr unterhaltsame und lustige Vernissage mit vielen lieben Gästen, Freunden und Kollegen. Ein besonderer Lob und Dank auch an die Gastgeber (Simone und Ecki Kurth), die uns mit köstlichem Wein versorgt haben.